Regine Kafeder was born in 1967 in Judenburg, Austria. She studied scenography and costume design at the University of Arts in Graz, Austria. After earning her master's degree Magister artium Kafeder worked in a stage set workshop in Trieste, Italy, and was continued there in techniques of scene painting by scene painters from the film studios of Cine Cittá, Rome. Since 1992 she has been dedicating herself to the fine arts. Study trips repeatedly led Regine Kafeder repeatedly to Mexico, where she later on also settled down for a period of three years. She moved to Vienna in 1998. Regine Kafeder currently lives and works in Vienna.
The figurative representation appears playful as well as critical in the foreground of Regine Kafeders' work. She deliberately concerns the figurine of costume design and combines design principles with historical, fictional and contemporary content. She unites contrariety formally and thematically into a whole and underscores this harmony with bright colors which she finds in nature and architecture. Precisely constructed lines and rough brush strokes establish esthetics of the imperfect.
FridaSisi Project 2004-2015: With the personalities of the mexican artist Frida Kahlo and Habsburger Empress Elisabeth, also known as Empress Sisi, Regine Kafeder finds herself extraordinarily challenged to unite historical, political and social oppositions into a whole. The starting point to the FridaSisi-series, namely Vienna, Mexico City and Trieste, can be found in Kafeder's own biographical background.
 
 
Regine Kafeder wurde 1967 in Judenburg, Österreich, geboren. Sie studierte Bühnengestaltung und Kostümbild an der Kunstuniversität in Graz, Österreich. Nach ihrem Diplom zur Magister artium arbeitete sie in einer Bühnenbildwerkstätte in Triest, Italien, und wurde dort von Bühnenmalern aus den Filmstudios von Cine Cittá, Rom, in den Techniken der Bühnenmalerei geschult. Seit 1992 widmet sie sich der bildenden Kunst. Studienreisen führten Regine Kafeder wiederholt nach Mexiko, später lebte sie drei Jahre als bildende Künstlerin in Mexico City. 1998 übersiedelte sie nach Wien. Regine Kafeder lebt und arbeitet in Wien.
In Regine Kafeders Arbeit steht die figurative Darstellung verspielt wie auch kritisch im Vordergrund. Bewusst bezieht sie sich dabei auf die Figurine des Kostümbilds und verbindet Gestaltungsprinzipien des Theaters mit historischen, fiktiven und zeitgenössischen Inhalten. Gegensätzlichkeit vereinigt sie formal und thematisch zu einem Ganzen und unterstreicht diese Harmonie mit leuchtenden Farben, die sie in der Natur und Architektur findet. Präzis konstruierte Linien und grobe Pinselstriche bilden eine eigene Ästhetik des Unvollkommenen.
FridaSisi Projekt 2004 - 2015 In den Persönlichkeiten der mexikanische Künstlerin Frida Kahlo und der habsburgischen Kaiserin Elisabeth, auch als Kaiserin Sisi bekannt, findet Regine Kafeder eine außergewöhnliche Herausforderung, historische, politische und soziale Gegensätze zu einem Ganzen zu vereinen. Den Ausgangspunkt zu dieser Bilderserie findet sich in ihrer eigenen Biografie: In den Städten Wien, Mexico City, Triest.